DAS MODERNE TESTAMENT: DIE KATHOLISCHE KIRCHE & SOCIAL MEDIA

Projektbeschreibung

Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der hüte seine Zunge, dass sie nichts Böses rede, und seine Lippen, dass sie nicht betrügen. Er wende sich ab vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden und jage ihm nach. 1 Petrus 3:10-11 | LUT |

Die katholische Kirche und Social Media haben auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht sonderlich viel gemeinsam. Das eine ist voraussichtlich bereits mindestens 1.980 Jahre alt, das andere ist erst vor kurzem entstanden – Facebook beispielsweise dürfte mit seinen frischen 16 Jahren erst seit diesem Jahr Alkohol trinken in Österreich. Auch wenn der Katholizismus und Instagram, Snapchat und Co. augenscheinlich wenige Gemeinsamkeiten haben, so sind sie sich doch von gegenseitigem Nutzen.

Der vollständige Artikel wurde auf sumomag.at veröffentlicht.

Weitere Projetke

Projektsuche | Suchbegriff eingeben und "Enter" drücken: