Wie barrierefrei ist Wien wirklich?

Projektbeschreibung

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen 2021 haben wir uns in dieser Folge die Frage gestellt, wie barrierefrei Wien wirklich ist. Wir haben zusammen mit Harald, der blind ist, einen Spaziergang durch die Wiener Innenstadt gemacht. Er berichtet von seinem Alltag und davon, wie barrierefrei er Wien empfindet. Im Interview mit Alina, die mit einer Gehbehinderung lebt und oft mit dem Rollstuhl unterwegs ist, erzählt sie von ihren Erfahrungen in der Großstadt.

 

Dieser Podcast wurde in einer Lehrveranstaltung in Kooperation mit Ö1 produziert.
Abruf über Community Broadcast Archiv cba.fro.at

Verwendete Werkzeuge

  • Audacity

Weitere Projetke aus dem Praxislabor

„Ich bin kein Gedankenleser.“

Die Studierenden des Freifaches PR & politischer Journalismus - Eine verhängnisvolle Affäre? staunten nicht schlecht, als der Mann der Stunde, Christian Wehrschütz, via Skype in der [...]

Die Nitelife App

Wer kennt es nicht… man ist auf einer Party, will ein unvergessliches Foto mit seinen Freunden machen, aber Nitelife Fotograf ist wieder mal keiner in Sicht. Hier kommt unsere Idee ins Spiel: [...]